Glossar

Aufgabenorientierte Gruppenarbeit

Arbeitsform im Sprachunterricht, in der Spracherwerb durch kommunikative und interaktive Lernaktivitäten und Aufgaben gesteuert wird.

Bedarfsanalyse

Verfahren, das identifiziert, warum Lernende die Zielsprache lernen möchten oder müssen. Diese Bestandsaufnahme berücksichtigt auch,  zu welchem Zweck und in welchen Kontexten die Zielsprache verwendet wird. 

Beispiele korrekter Sprachformen und Sprachverwendung

Korrekte und angemessene Beispiele für sprachliche Strukturen, die die Lernenden imitieren und üben können und von denen sie lernen können.

Bewertetes Unterrichten

Unterricht, der durch eine erfahrene Kollegin, eine  Begleitlehrkraft oder eine Ausbilderin / einen Ausbilder offiziell beobachtet und bewertet wurde.

Blended Learning

Kombination von Präsenzunterricht mit Phasen computergestützten online-Lernens.

Digitale Medien

Digitale Lehr- Lernmaterialien (Texte, Schaubilder, Audio, Video), die über das Internet übermittelt werden können.

Dokumentierte Rückmeldung

Schriftliche formale Dokumentation eines hospitierten oder beobachteten Unterrichts durch eine erfahrene Kollegin, eine  Begleitlehrkraft oder eine Ausbilderin / einen Ausbilder. 

Einstufungstests

Verfahren, mit dem das Sprachniveau eines Lernenden vor einem Sprachkurs festgestellt wird, um ihn / sie in die richtige Kursstufe einzustufen.

GER (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen)

Der GER ist ein Dokument, das Beschreibungen von Sprachkompetenzen, so genannten Kann-Beschreibungen, enthält und die kommunikativen Kompetenzen von Fremdsprachenlernenden auf verschiedenen Niveaustufen (A1, A2; B1, B2; C1, C2) anordnet. Diese Niveaus sind die Basis für eine standardisierte Beurteilung von fremdsprachlicher Kompetenz.

Gruppenarbeit

Sozialform im Unterricht, bei der Gruppen von Lernenden gleichzeitig Lernaktivitäten miteinander durchführen.

Interaktive Tafeln (must be Plural because in Grid Plural form)

Großes interaktives Display, das mit einem Computer und einem Beamer verbunden ist.

Kontext

Alle Faktoren der Lehrumgebung, die den Lernprozess und den Unterricht beeinflussen, wie zum Beispiel das Land, das Alter der Lernenden (Primarstufe, Sekundarstufe, Erwachsene, die Art der Institution (öffentliche / private Schule) usw.

Korrekturzeichen

Die Verwendung von unterschiedlichen Symbolen oder Abkürzungen, um Fehlerarten bei schriftlichen Arbeiten zu markieren, z.B. A für Ausdrucksfehler oder Gr für Grammatik.

Lehrplan

Umfassende Beschreibung von Zielen, Inhalten, Umfang, Durchführung und Evaluation von (Sprach-)kursen.

Lehrtechniken

Die Art und Weise, wie Lehrende oder Institutionen methodisch-didaktische Prinzipien auf das Unterrichten anwenden. 

Lehrtechniken

Eine bestimmte Art, das Geschehen im Klassenraum zu steuern.

Lernergebnisse

Ergebnisse des Lernprozesses (das, was Lernende wirklich gelernt haben), die sich gelegentlich von den (geplanten) Zielkompetenzen (Lernzielen) unterscheiden können.

Lernfortschritttests

Verfahren, das den Lernzuwachs von Lernenden innerhalb eines Kurses misst.

Lernplattformen

Software für online-Lernen, die die Verwaltung von Kursteilnehmern, das Zurverfügungstellen von Kursinhalten und Aufgaben, das Beobachten von Online-Aktivitäten und Ergebnissen der Lernenden ermöglicht., z.B. Moodle.

LernstileLernstile

Persönliche individuelle Wege / Vorlieben, sich Informationen oder Fertigkeiten anzueignen.

Mentorin/Mentor

Erfahrende Lehrkraft / Begleitlehrer oder Ausbilder, der Wissen Fertigkeiten und Einstellungen mit einer weniger erfahrenen Lehrkraft teilt, damit diese/r sich persönlich weiterentwickeln kann. 

Methodik/Didaktik

Prinzipien und Methoden des Fremdsprachenunterrichts 

Microteaching

Methode der Lehrerausbildung, bei der die Auszubildenden eine kürzere Phase einer Unterrichtseinheit in einer Gruppe von anderen Auszubildenden oder Freiwilligen unterrichten, wobei sie normalerweise von dem  Ausbilder beobachtet werden.

Partnerarbeit

Sozialform im Unterricht, bei der zwei Lernende gleichzeitig Lernaktivitäten miteinander durchführen.

Personalentwicklung

Die professionelle Weiterentwicklung, die eine Lehrkraft durch Lehrerfahrung, Wissenserweiterung und Reflexion ihres eigenen Unterrichts erfährt.

postgraduales bzw. international anerkanntes Weiterbildungszertifikat

Dokument, das den erfolgreichen Abschluss einer strukturierten Weiterbildung in der Vermittlung der Zielsprache bestätigt.

Prüferschulungen

Schulung, die sicherstellt, dass Lehrende an einer Institution die selben Kriterien, beispielsweise die Niveaustufend es GER, benutzt, um mündliche oder schriftliche Produktion von Lernenden zu bewerten. 

Referenzquellen

Wörterbücher, Grammatiken, Lehrerhandbücher, Nachschlagewerke usw.

Sprachbewusstheit

Das Wissen von Lehrenden über die Zielsprache (Bedeutung, sprachliche Formen und Gebrauch) und das Verständnis davon, wie die Zielsprache und die Kommunikation im Allgemeinen funktionieren.

Spracherwerbstheorien

Theorien, die psycholinguistische, kognitive und affektive Prozesse, die beim Lernen einer Sprache involviert sind, beschreiben. Sie beschreiben auch Bedingungen, unter denen der Spracherwerb positiv verläuft.

Sprachkompetenz

Niveau eines Sprechers in einer gegebenen Sprache, und die Fähigkeit, sich in dieser auszudrücken. 

Sprachverwendung

Die Art und Weise, welche und wie sprachliche Formen und Lexik aktuell in der Zielsprache mündlich und schriftlich verwendet werden.

Stereotypen

Feste und /oder vereinfachende Vorstellungen, die Menschenüber andere Personen, Kulturen oder Verhaltensweisen entwickeln.

Stoffverteilungspläne

Beschreibung und Zusammenstellung von Inhalten eines Sprachkurses und die Darstellung der Reihenfolge, in der sprachliche Fertigkeiten und Wissen unterrichtet wird, normalerweise auch Angaben, wie viele Unterrichtseinheiten dafür vorgesehen sind.

Team-Teaching

Das gemeinsame Planen und Durchführen von Unterricht für eine Lerngruppe mit einer Kollegin / einem Kollegen.

Tests

Verfahren, durch das Können, Wissen und Performanz gemessen / getestet wird. Es gibt vier grundlegende Testtypen: Diagnostischer Test, Einstufungstest, Lernfortschrittstest und Feststellungstest.

Zertifikat in der Vermittlung der Zielsprache

Dokument, das den erfolgreichen Abschluss einer strukturierten Weiterbildung in der Vermittlung der Zielsprache bestätigt.